Über mich

Hi,

ich bin Leonard Sophie Trautmann – nenn mich gern Leo. Ich bin 23 Jahre alt und ein Demokrat mit Leib und Seele, der nachts von einem besseren Bildungssystem, mehr Bürgerbeteiligung und dem Ende ideologisch geprägter Machtkämpfe in der Politik träumt.
Aufgewachsen bin ich in Sachsen, genauer gesagt in der Nähe von Dresden, habe 2016 dort mein Abitur gemacht und studiere seitdem in Jena Lehramt für die Fächer Deutsch & Philosophie.

Weil ich nicht nur studieren, sondern nebenbei an der Verbesserung des Studiums mitarbeiten wollte, bin ich 2017 zur Deutschen Gesellschaft für Philosophie gekommen und seit Januar 2018 Mitglied im Erweiterten Vorstand der DGPhil. 2019 bin ich ebenfalls Mitglied im Fachschaftsrat Germanistik an der Uni Jena geworden.

Seit Juni 2019 engagiere ich mich bei Volt ; etwas später habe ich die Jenaer Hochschulgruppe von Volt mitgegründet und anschließend geleitet. Im Februar 2020 haben wir unseren Landesverband in Thüringen gegründet und ich wurde als Vorstandsvorsitzender von Volt Thüringen gewählt.

Was liegt mir besonders am Herzen?

Bildungspolitik, weil ich in meinem Lehramtsstudium mitbekommen habe, was alles möglich wäre und wie wenig davon umgesetzt wird. Bildung ist meiner Meinung nach nicht nur der Schlüssel jedes Einzelnen zu einer besseren Zukunft, sondern dafür verantwortlich, wie sich ein Staat und eine Gesellschaft weiterentwickeln. Eine starke, nachhaltige Wirtschaft, ein moderner Staat und eine offene, demokratische Gesellschaft brauchen kluge Köpfe, die politisch gebildet sind, an den neuesten Technologien forschen und demokratische Werte verinnerlicht haben. Bei ihrer Bildung sollten keine Kosten und Mühen gescheut werden.

„Meckern ist Silber, machen ist Gold. Interessiert euch und engagiert euch für Veränderungen in der Politik. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt!“